HOME >

WIM-Präsentation auf dem OIV-Kongress

18 Juni 2012 - 22 Juni 2012
Ort: Izmir, Turkey
Organisator: Deutsche Weinakademie GmbH-DWA

Land: Turkey

Auf dem OIV-Weltkongress für Rebe und Wein bestand die Gelegenheit, das WIM-Programm Delegierten und Experten aus der ganzen Welt vorzustellen.

U. Fradera (WINE in MODERATION – Mehr als soziale Verantwortung) präsentierte die Zielsetzungen des WIM-Programms und folgerte, dass unkontrollierter Alkoholkonsum mit Lebensfreude und einem gesunden Lebensstil unvereinbar ist. Der Erfolg der ersten Phase des paneuropäischen WIM-Programms hat gezeigt, dass Wissenslücken bestehen und Aufklärung zu maßvollem und verantwortungsvollem Weingenuss von zentraler Bedeutung ist, um den kulturellen Wandel einzuleiten, der zur Senkung alkoholbedingter Schädigungen erforderlich ist. Die Unterstützung und Umsetzung von Initiativen wie WIM und die Aufklärung von in der Weinwirtschaft Tätigen und Verbrauchern ist nicht nur eine soziale Verantwortung der Weinbranche, sondern auch eine Investition in die Zukunft, um das kulturelle Erbe des Weins und sein positives Image zu schützen und zu bewahren.

Dr. C. Stein-Hammer (WINE in MODERATION – Nationale Umsetzung des europäischen Programms am Beispiel Deutschlands) erläuterte im Anschluss, wie das WIM-Programm in Deutschland umgesetzt und evaluiert wird. Nach einer ersten Pilotphase wurde WIM als Tagesseminar in den Lehrplan von Berufsschulen – hauptsächlich im zweiten Ausbildungsjahr – integriert.

Sie schloss ihren Vortrag mit einer Vorstellung der Evaluierungsergebnisse des Seminars, die belegen, dass der Wissensstand der Seminarteilnehmer verbessert werden konnte, was auch ein Jahr nach dem Seminar noch offensichtlich war.

Nach den Vorträgen bekundeten Vertreter aus verschiedenen Ländern ihr Interesse an einem WIM-Beitritt.

Rund 650 Multiplikatoren wurden auf dieser Veranstaltung erreicht, 100 WIM-Flyer wurden ausgegeben.


Lesen Sie hier mehr here

Share on Facebook Share on twitter Pin It e-mail