Ihre Trinkgewohnheiten sind wichtig!

Regelmäßiger maßvoller Weinkonsum wirkt sich bei gesunden Erwachsenen in mehrfacher Hinsicht positiv auf die Gesundheit aus. Andererseits aber steigt die Gesundheitsgefährdung mit jedem Glas, das über die empfohlene Menge hinausgeht! Weinkonsum über die empfohlenen Mengen hinaus bringt keine zusätzliche gesundheitsfördernde Wirkung, sondern ist tatsächlich gesundheitsschädlich!

Hier ist das Trinkmuster ebenso wichtig wie die konsumierte Menge!

Es ist gesünder, Wein maßvoll und regelmäßig zu den Mahlzeiten zu trinken, als die gleiche Menge bei einer einzigen Gelegenheit zu sich zu nehmen. Für Jugendliche, Menschen, die bestimmte Medikamente einnehmen und Schwangere gelten diese Empfehlungen nicht. Diese Personen sollten gänzlich auf Alkoholisches verzichten.

Zahlreiche Studien belegen, dass obgleich im europäischen Mittelmeerraum der höchste Alkoholverbrauch pro Kopf verzeichnet wird, die Trinkgewohnheiten in dieser Region weniger gesundheitliche Risiken mit sich bringen. Tatsächlich sind schädliche Trinkmuster in den Ländern seltener anzutreffen, in denen Wein regelmäßiger konsumiert wird und zudem fast ausschließlich zu den Mahlzeiten.

Hinzu kommt, dass die mediterrane Küche zu den gesündesten Ernährungsgewohnheiten zählt. Sie zeichnet sich aus durch einen hohen Anteil an frischem Gemüse, Hülsenfrüchten, Obst und Nüssen, schonend verarbeitetes Getreide, einen relativ hohen Fischanteil, reichlich Olivenöl, einen geringen bis mäßigen Anteil an Milchprodukten, wenig Fleisch und regelmäßigen maßvollen Weinkonsum.

Traditionell betrachten die meisten europäischen Kulturen Wein als Genussmittel, eine Definition, die für gewöhnlich mit maßvollem Konsum einhergeht. Obwohl der Weinkonsum innerhalb der EU in den vergangenen zwanzig Jahren zurückgegangen ist, treten vermehrt Alkoholexzesse bei jungen Menschen auf, insbesondere in Form von „Komasaufen / Sturztrinken“.

Dieser Trend verdeutlicht die Bedeutung von Trinkmustern und die Notwendigkeit, sich für einen verantwortungsvollen und maßvollen Umgang mit alkoholischen Getränken einzusetzen.

Mehr Informationen zu Trinkgewohnheiten und Gesundheit finden Sie über folgenden Link: www.wineinformationcouncil.eu

BEI FRAGEN ODER BEDENKEN BEZÜGLICH IHRER PERSÖNLICHEN TRINKGEWOHNHEITEN UND GESUNDHEIT SOLLTEN SIE IHREN ARZT KONSULTIEREN.
-- | Mäßigung
Komplexe regionale und interkulturelle Einflussfaktoren verstehen
Wein/Sekt wird von den meisten europäischen Kulturen traditionell als erlesenes Getränk betrachtet – eine Ansicht, die mit einem maßvollen Konsum konform geht.
Share on Facebook Share on twitter Share on google plus Pin It e-mail